Spargel mit Tomaten-Pinienkern-Vinaigrette
Low Carb,  Vegetarisch

Spargel mit Tomaten-Pinienkern-Vinaigrette

Auch wenn es eigentlich schon zu spät ist für ein Rezept zum Thema Spargel, muss dieses noch unbedingt auf den Blog. Wir machen Spargel mit Tomaten-Pinienkern-Vinaigrette sehr oft und bisher haben wir es immer verpasst, dieses leichte Rezept zu bloggen. Denn wenn es einmal nicht Sauce Hollandaise sein soll oder die Zeit dafür nicht reicht, ist die Vinaigrette eine tolle, leckere Alternative und bei uns nach Sauce Hollandaise gleich die Nummer 2 als Sauce zum Spargel. Übrigens ist die Vinaigrette auch vegan für alle, die es interessiert oder benötigen.

Schon der Name verrät im Prinzip die Zutaten, denn viel mehr ist in diesem einfachen Rezept nicht drin. Es gesellen sich nur noch Essig, Öl und ein paar Kräuter, Basilikum und Petersilie, dazu und fertig ist die Tomaten-Pinienkern-Vinaigrette. Diese Sauce ist wirklich in der Zeit zusammen gerührt, in der der Spargel gar wird. Das Aufwändigste ist daran, dass man die Pinienkerne anrösten muss. Dies lohnt sich am Ende aber für den Geschmack. Also, bitte gebt die Pinienkerne nicht so dazu, weil Euch zum Anrösten die Lust fehlt.

Wir machen den Spargel mittlerweile häufig im Dampfgarer. Da kocht er dann so nebenher und man muss nach nichts schauen. Aber wer keinen Dampfgarer hat, dem empfehlen wir die klassische Variante im Kochtopf. Die erklären wir auch im Rezept. Zum Dampfgaren geht der Spargel ohne Wasser, aber mit den Aromaten, in den Ofen.

Dieses Gericht kann man schon so, also einfach nur den Spargel mit der Tomaten-Pinienkern-Vinaigrette, essen. Dann solltet ihr aber ein bisschen mehr Spargel dafür einplanen. Wir servieren oft dazu gekochten Schinken oder ein gebratenes Lachsfilet und manchmal auch Räucherlachs.

Rezept für 4 Personen

Zutaten
  • ††1,5 kg weißer Spargel
  • 2 TL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 3 Stück abgeschnittene Zitronenschale
  • 2 EL Zitronensaft
  • Meersalz
  • 200 g Cocktailtomaten, am besten bunt gemischt
  • 100 ml gutes Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 EL Pinienkerne
  • Meersalz, Pfeffer

Zubereitung

Den Spargel mit einem Sparschäler schälen. Anschließend die Enden abbrechen. Dabei den Spargel ganz unten und nach circa einem Drittel anfassen und knicken. Der Spargel bricht normalerweise an der Stelle, ab der er nicht mehr holzig ist. Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Der Topf sollte so groß sein, dass die Spargelstangen komplett im Wasser liegen. Wenn das Wasser kocht, den Zucker, die Butter, Zitronenschale und -saft zugeben und das ganze ordentlich salzen. Dann den Spargel hinein geben, das Wasser erneut aufkochen und danach für circa 15 Minuten simmern lassen. Ihr könnt testen, ob der Spargel fertig ist, indem ihr eine Stange auf eine Gabel legt und wenn diese sich leicht nach unten biegt, ist er gerade gar, aber noch bissfest.

Für die Tomaten-Pinienkern-Vinaigrette die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett langsam anrösten. Die Cocktailtomaten vierteln, sowie den Basilikum und die Petersilie klein hacken. In einer Schüssel das Olivenöl mit dem Weißweinessig mit einer Gabel verschlagen. Mit dem Agavendicksaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten und Kräuter unter die Vinaigrette heben. Kurz vor dem Servieren die Pinienkerne unterheben, damit diese schön knusprig bleiben.

Dauer: circa 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.