Backen,  Dessert,  Vegetarisch

Ricotta-Tarte

Was fehlt noch zu einem italienischen Menü? DOLCE!!!

Es kommt eine Tarte mit einer Ricotta-Füllung auf den Tisch. Verfeinert wird sie mit Zimt, Zitrone und Schokolade. Eine leckere Kombination, die über ganz Italien bekannt ist.

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 25 g Butter
  • 25 g Butterschmalz
  • 90 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • Zitronenschale einer halben Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Eigelb
  • 250 g Ricotta
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Messerspitze gemahlener Zimt
  • Zitronenschale einer halben Zitrone
  • 20 g Schokoladen-Drops, mind. 70% Kakaogehalt

Zubereitung

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Eine kleine Tarte-Form von circa 12 cm Durchmesser einbuttern.

Für den Teig Butter, Butterschmalz und Eigelb mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Mehl und Zucker einarbeiten. Die Zitronenschale und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote unterheben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie einwickeln. Für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Ricotta, den Zucker, das Eigelb, den Zimt und die Zitronenschale verrühren. Die Hälfte der Schokoladen-Drops unterheben.

Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Tarte-Form damit auskleiden. Überstehenden Teig abschneiden. Die Füllung auf dem Teig verteilen. Die restlichen Schokoladen-Drops obendrauf verteilen. Die Tarte für circa 40-45 Minuten backen. Beim Test mit einem Holzstäbchen sollte kein Teig daran kleben bleiben. Wenn die Decke der Tarte zu dunkel wird mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen auskühlen lassen und servieren.

Dauer: circa 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: einfach

Quelle:  Katie Caldesi The Italian cookery course, Kyle Cathie Limited

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.